Liederabend im Mohren

Das waren noch Zeiten, als weder TV noch Internet die Külsheimer Bevölkerung solistisch zu Hause gehalten hat.  Man ging aus zum Tanz in die Rose, zum Kartenspielen in den Engel oder zum Liederabend in den Mohren.

Auch die Presse war unterwegs bei diesen Veranstaltungen. Beispielhaft folgender Artikel, wahrscheinlich aus 1928. "Külsheim, 26 Jan. Am letzten Sonntag hielt der Gesangverein "Harmonie" unter Leitung des Herrn Dirigenten Malermeister Spengler im "Mohren" einen Liederabend ab. Das Programm war reichhaltig, gut und abwechslungsreich. Der Vortrag zeugte von dem Musiktalent des Dirigenten und dem Eifer der Mitwirkenden, den Anwesenden etwas schönes zu bieten, was ihnen auch voll und ganz gelungen ist. Beethovens "Vesper" wurde vom gemischten Chor einzig schön vorgetragen. Verschiedene Klavier- und Violinvorträge wurde von Herrn Lehrer Hartwig und Herrn Pfister meisterhaft zum Vortrag gebracht. Solovorträge "Das gute Mütterlein" und der "Wein vom Rhein" von Herrn Spengler jr. kamen gut zu Gehör. "Das liederliche Kleeblatt", aufgeführt von den Herren Vorstand Pahl, Gemeinderechner Düll und Spengler jr., "Schuster Sohle" und sein Ideal von Herrn Schneidermeister Schmitt und Müller und einige Couplets von Herrn Spenglermeister Stolz sorgten für gute Stimmung. Die Veranstaltung zeigte, dass die Pflege des guten deutschen Gesanges veredelnd und unterhaltsam wirkt."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen